Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Veranstaltung Navigation

NO FUN AT ALL & SATANIC SURFERS – Verschoben auf den 20.1.21

20. 01. 2021 | Einlass: 19:30 | Beginn: 20:30 | Vorverkauf: 28,50 € | Abendkasse: 30,00 €

Ticket kaufen Einlass: 19:30
Beginn: 20:30
Vorverkauf: 28,50 €
Abendkasse: 30,00 €


NO FUN AT ALL & SATANIC SURFERS • 25 Years Anniversary Tour Performing Their Classic 1995 Records Back To Back

Verschoben auf den 20.1.21 - Tickets behalten ihre Gültigkeit Zwei Bands - eine Live-Mission: Das 25 jährige Jubiläum der wegweisenden Melodycore-Alben „Out Of Bonds“ und "Hero Of Our Time" muss musikalisch gebührend gefeiert werden. Nach Kurt Cobains Freitod und dessen musikalischem Vermächtnis feierte PUNK 1994 durch Green Day's Hymne "Basket Case" sowie "Self Esteem" von The Offspring seine weltweite Wiederauferstehung und stand im Zentrum des musikalischen Interesses und der Medien. Im Folgejahr bahnte sich der zweite Ausverkauf des Punk in den USA an, doch einige US-Independant Labels wie Epitaph und Fat Wreck hielten dagegen und etablierten eine bis heute nachhaltige und vielseitige Szene des Genres. 1995 war auch ein besonders Punk-Jahr auf dem europäischem Kontinent – ein schwedisches Plattenlabel namens „Burning Heart“ produzierte den Melodycore, Melodie und Härte - einer Symbiose aus Punk Rock und melodischem Hardcore. Zwei Bands des Melodycore schufen mit ihren Alben auch Meilensteine der neuen Bewegung. NO FUN AT ALL mit „Out Of Bonds“ und die SATANIC SURFERS mit "Hero Of Our Time". „Out Of Bonds“ war drei Monate in den Albumcharts. Songs wie "Beat Em Down" „Master Celebrator“, „I have Seen“ oder „Stranded“ sind bis heute Evergreens auf dem europäischem Kontinent. Zum aktuellen Line-Up von NO FUN AT ALL gehören neben Gitarrist und Gründungsmitglied Mikael Danielsson, Ingemar Jansson – Gesang, Christer Johansson – Gitarre , Kjell Ramstedt – Schlagzeug und Stefan Neuman am Bass dem Quintett an. Mit „Grit“ erschien 2018 das erste Studioalbum seit zehn Jahren und Live-Shows waren in den letzten Jahren eher selten. Den SATANIC SURFERS wird neben den Lyrics für das Skaten auch ein besonderes Gespür für politische Texte nachgesagt. "Hero Of Our Time", die erfolgreichste Scheibe der SURFERS war gleichbedeutend mit dem Beginn der Ära des neuen Sängers Rodrigo Alfaro, der gleichzeitig der alte Drummer und das bis heute einzig verbliebende Gründungsmitglied der Band ist. Gitarrist Fredrik Jakobsen ist seit 1992 an Bord und war entsprechend an dem Albumklassiker beteiligt. Aktuell gehören der Combo noch der zweite Gitarrist Magnus Blixtberg, Drummer Sefan Larsson (seit 2014) und Bassist Andy Dahlström (seit 2003) an. Hits wie der gleichnamige Albumtitel „Hero Of Our Time“, „Before It´s too Late” „Puppet“, oder „The Treaty and the Bridge“ sind bis heute unvergessen. Mit dem Album Release „Back From Hell“ legten die SURFERS nach 13 Jahren im März 2018 ein vielbeachtetes und überraschendes Comeback hin. Am 08.04.2020 ist es dann endlich soweit: Im Bett gibt es die volle Breitseite Melodycore mit NO FUN AT ALL und den SATANIC SURFERS











GRIM SOCIETY

GRIM SOCIETY sind 5 erfahrene Musiker aus Frankfurt am Main, die sich 2018 gefunden haben um melodischen, schnellen Punkrock mit mehrstimmigem Gesang zu spielen. Teilweise haben die einzelnen Bandmitglieder schon in diversen Bands zusammen gespielt, sodass schnell eine musikalische Basis gefunden war. Nach einem halben Jahr konnten schon die ersten Songs im Studio aufgenommen werden. Durch GRIM SOCIETY gibt es nun auch endlich eine Melody Core Band in Frankfurt, die durch ihre Spielfreude und abwechslungsreichen Songs überzeugt.




Details

Datum:
20. Januar 2021
Zeit:
20:30
Eintritt:
30,00€

Veranstalter

DAS BETT
E-Mail:
info@bett-club.de
Website:
http://bett-club.de

Veranstaltungsort

DAS BETT
Schmidtstr.12
Frankfurt, Hessen 60326 Deutschland
Website:
http://bett-club.de
Scroll Up