Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Veranstaltung Navigation

DEMENTED ARE GO vs. King Moroi & DeadBeatz

31. 05. 2019 | Einlass: 20:00 | Beginn: 20:30 | Vorverkauf: 19,70 € | Abendkasse: 20,00 €

Ticket kaufen Einlass: 20:00
Beginn: 20:30
Vorverkauf: 19,70 €
Abendkasse: 20,00 €


LORD GERGEL PRESENTS DEMENTED ARE GO [UK]

Gegründet im Großbritannien der frühen 1980er Jahre (ein genaues Datum ist nicht überliefert; es wird jedoch angenommen, dass sich die Band 1982 formiert hat), gehört die ganz sicherlich nicht nur wegen ihres Bandnamens als "komplett durchgeknallt" zu bezeichnende Truppe zur ersten Welle des Genres, das damals kurz zuvor von THE METEORS ins Leben gerufen worden war und welches Punk Rock mit Rockabilly, einem Schuss Country-Musik und mehr als nur einem kleinen bisschen Horrorshow zusammenrührt. Als die Plattenfirma Nervous Records im Jahre 1984 die Compilation "Hells Bent On Rocking" veröffentlicht, sind dort neben bereits bekannten Formationen wie RESTLESS, THE SHARKS und THE DELTAS auch einige neue Namen zu finden - zum Beispiel DEMENTED ARE GO, die mit den Stücken "One Sharp Knife" und "Rubber Rock" vertreten sind. Schnell wird sich zeigen, dass diese bis dato unbekannte Psychobilly-Band mehr ist als eine Eintagsfliege... denn schon ihr 1986 veröffentlichtes Debütalbum "In Sickness and In Health" darf als echter Klassiker gelten! Eröffnet wird dieses mit "Be Bob A Lula", einer Coverversion des Rock'n'Roll-Songs von GENE VINCENT, dem DEMENTED ARE GO aber einen deutlich "sexuell expliziteren" Text verpasst hatten. Und auch die Eigenkompositionen wie etwa "PVC Chair" und "Busted Hymen" machten klar, daß DEMENTED ARE GO deutlich mehr vom Punk Rock beeinflußt sind als viele ihrer damaligen Mitstreiter (im Gegensatz zu diesen spielen DEMENTED ARE GO von Beginn an auch auf Punk-Festivals), weshalb man ihre Musik gerne einmal als "Punkabilly" oder auch "Pervobilly" bezeichnet - letzteres, weil in ihren Texten häufig Gummi-Sex, Psychopathen und Perverse besungen werden. Weitere Markenzeichen von DEMENTED ARE GO sind die abgedrehten Live-Shows sowie die auffälligen Bühnenoutfits und die markante und unnachahmliche Stimme ihres Sängers Mark "Sparky" Phillips (Kopf der Band seit der Gründung, die restliche Zusammensetzung war in den Jahren des Bestehens einer hohen Fluktuation ausgesetzt), der geradewegs klingt, als hätte er mit heißem Schotter gegurgelt. Und überhaupt ist das ein Frontmann, so wild wie ein ganzer Volksaufstand, der seine Seele an den Rock'n'Roll verkauft hat und dessen Leben inklusive unzähliger Drogenexzesse und diverser Gefängnisaufenthalte unglaubliche Absurditäten und aberwitzige Geschichten aufbietet - denen dann aber schlußendlich zumeist mehr Wahrheit innewohnte, als man sich teilweise wünschen möchte! Dazu passend ist die aktuelle Platte von DEMENTED ARE GO mit "Welcome Back To Insanity Hall" betitelt - und live ist die Band sowieso immer wieder ein Erlebnis, das man nicht verpassen sollte.











KING MOROI [D] Psychobilly from the heart of Europe

Mit gehöriger Punk Attitüde paaren sich bei KING MOROI schnelle Rhythmen mit authentisch dargebotenen Texten, die größtenteils Erfolge und Mißerfolge im weiten Feld der Liebe verarbeiten, aber auch vor ganz alltäglichen Problemen nicht halt machen. Dabei klingt die Stimme von Jerry Toothpaste manchmal ein bisschen wie die von ELVIS PRESLEY. Und Smirnov, der sich mit Jerry den Gesang teilt und als sein raubeiniger Counterpart gesehen werden könnte, erinnert entfernt an Lee Ving von den frühen FEAR. Hier kommen Punk- und Rockabilly Fans voll auf ihre Kosten.









DeadBeatz [AUT] Austrian Blues Bopper Orchestra Der Name ist Programm. Im kleinen „Orchester“, mit drums, harmonica, double bass und Stimme ausgestattet, werden Blues Bopper vom feinsten geboten. Pur, rau und hart, ohne überflüssige Schnörkel. Von Sonny Terry/ Brownie McGhee Nummern wie Ride & Roll über Papa Lightfoots' Mean Old Train, bis hin zu Mickey Lee Lane's Senior Class wird das ganze Spektrum der tanzfähigen Mundharmonika Bopper dargeboten, und hinterlässt das Publikum atemlos und total fertig – dead beat(z)! David Karlinger, Schlagzeuger durch und durch, konzentriert sich in dieser Band auf die Harmonica, Blues Harp oder einfach Mundharmonika, und bedient das Schlagwerk nur mit den Füssen. Bernie Miller schlägt und zupft den Kontrabass und ist auch für die Vocals zuständig. Wer nicht glaubt dass diese einfache Zutaten ausreichen um einen vollen, mitreissenden Sound zu erzeugen, sollte sich die nächste Live-Show der 2 Verrückten vormerken. Außerdem: DJ Lord Gergel


Details

Datum:
31. Mai
Zeit:
20:30
Eintritt:
20,00€

Veranstalter

DAS BETT
E-Mail:
info@bett-club.de
Website:
http://bett-club.de

Veranstaltungsort

DAS BETT
Schmidtstr.12
Frankfurt, Hessen 60326 Deutschland
Website:
http://bett-club.de

Schmidtstraße 12 · 60326 Frankfurt
Tel. +49 (0)69 75089973

Büro/Verwaltung
Riemini GmbH
Schönstraße 72c · 81543 München
Tel. +49 (0)151 25001469
USt-ID: DE 269 102 093

Newsletter abonnieren

© DAS BETT 2018
Fotos: DAS BETT, 123RF, Pixabay
Impressum | Datenschutz

Made with  by SKILLEVEN, Düsseldorf

Scroll Up