Sa., 27.01.2018 
LOVE SONGS FOR FREEDOM & EQUALITY

Einlass: 20:00 | Beginn: 20:30 | AK: 13.00 EUR | VVK: 12.00 EUR Vorverkauf
Gegen Rassismus, soziale Spaltung und Ungleichheit der Geschlechter müssen Musiker heutzutage wieder auf die Bühne gehen. Führende Vertreter von Americana-Musik in Deutschland und dem Rhein-Main-Gebiet wie Markus Rill, Wolf Schubert-k., Tom Ripphahn (Ex-Hands On The Wheel), Robert Oberbeck, Maik Garthe, Klein & glücklich und Reverend Schulzz spielen am 27. Januar im Bett eigene Stücke und Songs von Bob Dylan, Marvin Gaye, Joan Baez, Bruce Springsteen, Sam Cooke, Ani diFranco und anderen.

Thomas Waldherr, Dylan-Experte und Initiator der Americana-Reihe im Darmstädter Theater im Pädagog führt durch den Abend. Im vergangenen Jahr organisierten Waldherr und Schubert-K. ein erfolgreiches Konzert unter dem Titel Lovesongs for the other America, das am Vorabend der Trump-Inauguration stattfand und an dem auch Markus Rill teilnahm. Trumps Präsidentschaft und der Einzug der AfD in den Bundestag zeigen, dass Liebeslieder für Freiheit und Gleichheit gar nicht oft genug gesungen werden können.

WOLF SCHUBERT-K.:
www.wolfschubert-k.com
www.facebook.com

MARKUS RILL:
www.markusrill.net
www.facebook.com

ROBERT OBERBECK:
www.robertoberbeck.de
www.facebook.com

KLEIN & GLÜCKLICH:
aufbau.kleinundgluecklich.de
www.facebook.com

REVEREND SCHULZZ:
www.schulzz.com
www.facebook.com

MAIK GARTHE:
www.maikgarthe.de

TOM RIPPHAHN:
www.facebook.com

THOMAS WALDHERR:
www.bobby1963.wordpress.com
www.country.de


Die Erlöse des Abends werden an playground.ev. gespendet um ein Projekt für Musikunterricht mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen zu finanzieren.
www.theplayground.de