Fr., 19.01.2018 
KRAYENZEIT, "Gut zu Vögeln Tour", Special Guest: HARPYIE

Einlass: 19:30 | Beginn: 20:00 | AK: 20.00 EUR | VVK: 18.60 EUR Vorverkauf
Riffwand trifft zartes Geigenspiel, Doublebasegewitter trifft auf sanftes Flötenspiel, treibende Basslines auf filigranes Cistergezupfe und über allem schweben fast schon poppige, eingängige Gesangsmelodien mit schwermütigen fast schon fatalistischen Texten- fertig ist Krayenzeit. Die 2011 in Stuttgart gegründete Band blickt nunmehr auf zwei erfolgreiche Alben ("Auf dunklen Schwingen", 2015 Oblivion (SPV "Tenebra", 2016 Oblivion (SPV)), viele tolle Liveerfahrungen auf Festivals (Feuertanz, WGT, Wacken,…) und im Vorprogramm von Schandmaul und andren großen Genrekollegen zurück und hat im Frühjahr 2017 auch die erste eigene Headlinertour erfolgreich absolviert, bevor es im Herbst auf den zweiten Teil der Leuchtfeuer-Tour Schandmauls geht, an den sich eine ausgedehnte Co-Headliner Tour mit den Folk- Metallern von Harpyie anschließen wird. In der aktuellen Besetzung haben Markus Engelfried (Gesang), Alex Reichert (Gitarre,Cister), Joachim Lappel (Bass), Micki Richter (E-Gitarre, u.a. Liv Kristine und Leaves' Eyes), Jessica Kondermann (Drehleier, Flöten), Shir-Ran Yinon (Geige, u.a. Eluveitie, New Model Army und Haggard) und Martin Daniel (Drums) ihr drittes Album "Von Mond und Schatten" eingespielt, das am 27.10. über Oblivion (SPV) veröffentlicht wird.
www.krayenzeit.de
www.facebook.com

HARPYIE:
2011 in Bad Oeynhausen (NRW) gegründet bereist die Band HARPYIE das ganze Jahr über die Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Nach den Veröffentlichungen "Blindflug", "Willkommen Im Licht" und "Freakshow" präsentieren die 5 Bandmitglieder im Jahr 2017 ihr neues Werk "Anima" und überzeugen darauf erneut mit dem unverkennbaren HARPYIEN-Sound.

Verantwortlich für den Klang zeigt sich hierbei erneut Produzent Simon Michael Schmitt, seines Zeichens Schlagzeuger der Band Subway To Sally. Stilistisch ist die Musik von HARPYIE tief im Folk -Metal verwurzelt, wobei jedoch jedes einzelne Werk verschiedenen anderen Genres die Hände reicht. So kommen neben der Metal - Basis auch stark orchestrierte Elemente aus Klassik und Folk sowie moderne elektronische Klänge zum Einsatz.

Dabei beeindruckt das Quintett um Frontmann Aello nicht nur durch den Kontrast zwischen verspielter Ästhetik und brachialer Gewalt, sondern vor allem durch das Gesamtkunstwerk, durch das sich die Geschichten die die Lieder erzählen wie ein roter Faden schlängeln. Inhaltlich beschäftigen sich die durchweg deutschsprachigen Texte von HARPYIE mit markanten Themen aus Geschichte und Mythologie, mit bedeutenden Weltgeschehnissen und mit den verschiedenen Zügen des menschlichen Wesens in all seinen Facetten. Mit jedem veröffentlichten Album erschafft HARPYIE eigene Welten um sie mit Leben zu füllen, ihnen Gesichter und Worte zu geben oder sie sogar wieder zu zerstören.
Highlights info row image
www.harpyien.de
www.facebook.com