Di., 25.07.2017 
DEATH BY STEREO - VERSCHOBEN!

Einlass: 20:00 | Beginn: 20:30 | AK: 18.00 EUR | VVK: 16.40 EUR
Leider muss das Konzert verschoben werden. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit. Den neuen Termin geben wir bald hier bekannt.

Hier das Statement der Band:
"We are very sorry to announce that we will not be able to make it to Europe for this summer. Due to some health issues Efrem is having we will have to postpone the dates. Not to worry, it is nothing life threatening, but it is something he has to attend to. We are still able to play live but cannot tour for such a long period of time at this moment. Efrem is living with a constant amount of discomfort and has a series of appointments that will be filled with testing and treatment. We won't be able to fly back and fourth from Europe the amount of times we would need to to make this happen. We will have to postpone the dates and will announce the new dates soon. We are trying our best to make up all the dates before the end of the year. We will be back! Thank you to everyone at MAD, all of the promoters, venues, and festivals that have always been so supportive! Most importantly, thank you to all the fans! You are, and always have been family to us! Please understand, Efrem just needs to handle this right now and we will be back out partying with you all 100%! Death By Stereo can't be stopped! This scene can't be stopped! We are all NEVERENDING! DEATH FOR LIFE!"

"DEATH BY STEREO - mittlerweile mit Mitgliedern von ZEBRAHEAD, ADOLESCENTS und MANIC HISPANIC - haben sich seit ihrer Gründung 1998 eine weltweit loyale Fanbase erspielt. Mit ihrem einzigartigen genreübergreifenden Sound hatten sie mit "Black Sheep Of The American Dream" (Concrete Jungle Records / Edel) bereits 2012 für viel Furore gesorgt. Jetzt, 4 Jahre später, machen sie genau da weiter, wo sie mit dem letzten Album aufgehört haben und präsentieren mit der neuen EP ein fulminantes Feuerwerk an straighten Hardcorepunk Riffs, hymnischen Singalongs, niederschmetternden Metal Breakdowns und den höllischen Solos von Party Shredder Dan Palmer.

Aber wie der Titel schon erahnen lässt, ist bei DEATH BY STEREO nicht nur die Musik wichtig. Auch inhaltlich geht es diesmal wieder ordentlich zur Sache und Sänger und Texter Efrem Schulz nimmt kein Blatt vor den Mund. "Ich denke, bei dem aktuellen politischen und sozialen Klima ist es wichtig, dass auch wir als Band jetzt aufstehen und durch unsere Musik eine klare Haltung gegen mögliche zukünftige Machthaber zeigen. Unser Land steht mit Donald Trump als Präsidentschaftskandidat an der Schwelle zum Chaos. Und "I Think About Killing You Everyday" ist genau diesem gewidmet." sagt Schulz.

Für den Song "They Feed Us Death" konnten sie außerdem Thomas Barnett von STRIKE ANYWHERE gewinnen. "Wir sind alle große Fans von Thomas und seiner Band und haben eine starke Verbundenheit was politische und sozialkritische Themen angeht."meint Schulz und erklärt, dass es sich "in diesem Song um Monsanto Farmen dreht und wie sie mit ihren Chemikalien unsere tägliche Nahrung vergiften."

Es gibt nur wenige Bands, die Chaos und Gewissenhaftigkeit so gut ausbalancieren können wie DEATH BY STEREO. Und auf irgendeine Weise schaffen sie das Ganze auch noch meistens unter dem Einfluss von viel zu viel Jägermeister. Denn selbst bei all den ernsten Themen haben DEATH BY STERO nie den Spaß am Leben und der Musik verloren. Death For Life!"
(Quelle: coretexrecords.com)
deathbystereo.com
www.facebook.com
www.youtube.com

Support:
KEEP OFF THE GRASS

Seit 2014 machen die Hardrocker der Band "KEEP
OFF THE GRASS" die Bühnen rund um den Kreis
Bonn/ Rhein-Sieg und darüber hinaus unsicher. Ihre
energiegeladene Show zur fetzigen Musik
begeistert Fans seit jeher, jetzt gibt es endlich die
Möglichkeit, die Combo auch mit nach Hause zu
nehmen.
Die erste CD #NoRegrets steht in den Startlöchern
und präsentiert sich als fette EP, die das
Rockerherz höher schlagen lässt. Sechs Songs der
Extraklasse bietet das Erstlingswerk und hat
Potential zur absoluten Lieblingsplatte zu werden.
Denn neben den krachigen Tracks "Wild Life" und
"Waste Your Time" werden auch die verträumten
Saiten angeschlagen mit "Death At First Sight" um
dann in den tanzbaren Ohrwurm-Songs "Join Our
Ride", "Catch Me If You Can" und "Summer Of Our
Lives" zu gipfeln.
Krachiger Sound gepaart mit absoluten
Mitsingrefrains stehen an der Tagesordnung und
tänzeln auf der Welle der Kreativität und Innovation
hin und her. Hier gibt es keinen 0815-Rock sondern
frischen und frechen Sound einer Band, die hoch
hinaus will.

keepoffthegrass.de