Do., 10.08.2017 
Gesamte Tour abgesagt: WALLS OF JERICHO, Support: Born As Lions

Einlass: 20:00 | Beginn: 20:30
WALLS OF JERICHO haben ihre kompletten August-Termine abgesagt. Nachdem ihr Schlagzeuger terminlich verhindert war, war die Tour mit einem Ersatzmann geplant worden – dieser hat sich nun jedoch bei einem Unfall schwer am Fuß verletzt und kann nicht spielen. Laut einem offiziellen Statement sei es der Band nicht möglich einen entsprechenden Drummer für die Termine zu finden:

"Due to unforeseen circumstances involving our drummer’s schedule and our fill in drummer severely injuring his foot in an accident we are not able to do this August festival run. We hope to see you all soon in the very near future. – WOJ”

Die Tour wird 2018 nachgeholt. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit. Wer sie dennoch zurück geben möchte, kann das dort tun, wo sie gekauft wurden. ADTICKET wird alle VVK-Stellen informieren. Online-Ticket-Käufer werden in den nächsten Tagen eine Mail mit Infos über die Rückabwicklung bekommen.


Aktuelles Album: "No One Can Save You From Yourself":
Schrille Gitarrensalven. Sirenen. Warndurchsagen. Tausende im Gleichschritt Marsch. Bereits im Intro zu No one can save you from yourself zeigen sich WALLS OF JERICHO für den endgültigen Widerstand bereit – warum auch sollten die Hardcore/Metalcore-Legenden nach knapp 20 Jahren Bandgeschichte leiser werden? Der Fünfer legt den Finger bevorzugt in weit klaffende Wunden, und WALLS OF JERICHO -Fans weltweit schätzen ungebremste Aggression und Integrität der Tochter und Söhne Detroits – ob bei ihren rabiaten Liveshows oder auf Konserve! Acht (!) Jahre nach dem Bollwerk The American Dream haben sich Candace Kucsulain und Co. neue Verbündete in Form von Napalm Records gesucht und präsentieren sich unnachgiebiger denn je: für leise Zwischentöne ist hier kein Platz, und mit typischer Durchschlagskraft wechseln sich treibendes Riffing, Downbeat und zentnerschwere Breakdowns ab. Hymnische Hardcore-Einlagen widersprechen dem metallischen Ritt keineswegs – ‘Anthem‘ ist ein kolossales Beispiel! Ein Track und ein Album, wie gemacht dafür, von tausenden Kehlen geechot und im Circle Pit mit Schweiß getauft zu werden.

"Wer auf Hardcore aus den Neunzigern steht, der mit einigen metallischen Akzenten aufgepeppt wird, und zudem die vielleicht brutalste weibliche Stimme am Mikro erleben möchte, wird vom neuen Walls Of Jericho-Werk bestens vermöbelt." (metal-hammer.de)

"Starker Silberling einer endlich wieder richtig aktiven Hardcore-Legende!" (www.metal.de)
www.wallsofjerichoband.com
de-de.facebook.com
www.youtube.com
www.youtube.com

Support:
www.facebook.com